Ubuntu 14.04 Lts Trusty Tar

ubuntu-14-04-trysty-tahr

Ubuntu hat mit  14.04 Lts, eine neu Lts Version herausgebracht. Codename ist diesmal  Trusty Tar, ein Himalaja Tier siehe Abbildung.

Noch in guter Erinnerung, sind mir die bisherigen Lts Versionen, wie 12.04, Codename Precise Pangolin, als besonders gute, stabile, fast Unverwüstliche  Versionen die sehr gern genommen wurden und selten Enttäuscht haben.

Auch das neue Himalaja Tier arbeitet nicht weniger präzise als als der Precise Pangolin. Es gibt es keine wirklich großen Änderungen, alles ist eher ausgereifter, stabiler Standard, wo wirklich alles funktioniert.

Was neu ist: Der Unity Launcher ermöglicht nun eine stufenlose  Anpassung der Symbolgröße, was sehr hilfreich sein kann.  Ach ja, und die Option ob die Fensterknöpfe rechts oder links sind, ist leider ausgebaut worden, man ist jetzt auf Fensterknöpfe Links festgelegt. Im Web ist noch kein Trick aufgetaucht diese Festlegung zu umgehen.  Von vielen ist dass als Totalitäre Aktion kritisiert worden, und so verwundert es etwas dass Ask Ubuntu rät:  Gnome zu installieren und Unity nicht zu nutzen!

Will man Einsteiger wie Experten davon abhalten Unity zu verwenden?

Wer damit nicht Leben kann, sollte tatsächlich den klassischen Gome Desktop dazu installieren, wobei der neue Gnome Session Flashback ganz ausgezeichnet ist. Gerade in der Metacity Variante problemlos und Stabil. Am sensationellsten jedoch finde ich ist die Neuerung, Gnome betreffend. Ask Ubuntu empfiehlt Gnome und nicht etwa den Hauseigenen Unity…!

In den Paketquellen findet sich bei 14.04 der Gnome-session-flashback Desktop.  Hier ist es möglich nur und ausschließlich den klassischen Gnome Desktop nach zu rüsten. (empfohlen)

sudo apt-get install gnome-session-flashback 

Dass bringt zwei neue Startoptionen in der Anmeldung:  Gnome-flashback (Metacity) und Gnome-flashback (Compiz), zu Unity bzw. Ubuntu hin zu.

sudo apt-get install gnome-tweak-tool        sudo apt-get purge unity 
sudo apt-get purge compiz

 

Ist das die Zukunft von Gnome? Der neue „Gnome Fashback“ als Standalone Produkt ?  Wenn man mich fragt, ich würde es begrüßen.

Ubuntu Overlay-scrollbars

Im Netz kursieren viele Anleitungen die, oft missliebigen, Ubuntu Overlay-scrollbars, gleich restlos zu deinstallieren. Das ist nicht wirklich nötig, denn sie lassen sich  leicht deaktivieren, wenn man die nicht will.

Im dconf-Editor, unter:  com->canonical-> desktop-> interface :  den Wert „scrollbar-mode“ von ‚overlay-auto‘ auf ’normal‘ umschalten, schon fertig.      💡

Die leidige Fehlerberichtserstattung Abschalten :                com->ubuntu->update-notifier: Wert ->’show-apport-crashes‘ auf false setzen.

[getestet mit Ubuntu 13.04]

Nautilus 3.4 für Raring Ringtail 13.04

Nautilus 3.4 hat z.B. noch die Treeview  Ansicht, die bedauerlicher weise bei 3.6 verschwunden ist. So bekommt man den Nautilus 3.4 , mit der Tree Ansicht zurück.
So installieren sie den von SolusOS  gepatchten Nautilus in Ubuntu Raring Ringtail.

root@xunax:/# sudo add-apt-repository ppa:webupd8team/experiments
root@xunax:/# sudo apt-get update
root@xunax:/# sudo apt-get dist-upgrade
root@xunax:/# killall nautilus

Das “WebUpd8” team hat den SolusOS gepatchten Nautilus in ein ppa gepackt.
😎

Ubuntu Nvidia Treiber Setup

Checke  zuerst deine Hardware:

Starte das Terminal.

$~  lspci -v

Ausgabe z.B. :

01:00.0 VGA compatible controller: NVIDIA Corporation NV44A [GeForce 6200] (rev a1) (prog-if 00 [VGA controller])
Subsystem: ASUSTeK Computer Inc. Device 820c
Flags: bus master, 66MHz, medium devsel, latency 224, IRQ 16
Memory at fd000000 (32-bit, non-prefetchable) [size=16M]
Memory at d0000000 (32-bit, prefetchable) [size=256M]
Memory at fc000000 (32-bit, non-prefetchable) [size=16M]
Expansion ROM at fe9e0000 [disabled] [size=128K]
Capabilities: [60] Power Management version 2
Capabilities: [44] AGP version 3.0
Kernel driver in use: nouveau
Kernel modules: nouveau, nvidiafb

Nun den passenden Treiber von Nvidia.de herunterladen und in das Verzeichnis /boot/ kopieren. „Ubuntu Nvidia Treiber Setup“ weiterlesen

Maclynx – Macubuntu

ubuntu-logo

Mac – Ubuntu

Stolz präsentiere ich euch mein ‚Maclynx‘ Alias Macubuntu. Es läuft auf Basis von Lucid Lynx 10.04 LTS.

 

 

😆

 

Eine Anleitung:

wget https://downloads.sourceforge.net/project/macbuntu/macbuntu-10.04/v2.2/Macbuntu-10.04.tar.gz -O /tmp/Macbuntu-10.04.tar.gz tar xzvf /tmp/Macbuntu-10.04.tar.gz -C /tmp cd /tmp/Macbuntu-10.04/ ./install.sh

 

Am leichtesten ist es die Iso Datei herunterzuladen und zu brennen, mit Unetbootin geht es auch :

 

Macunbuntu 11.04 iso Download   Allerdings hat man dann Natty Narwal.

 

 

Mate-Desktop installieren

Den klassischen Gnome 2.3 Desktop installieren

(Quantal 12.10)

Wer lieber die alte Gnome Oberfläche hat, sollte sich Mate installieren. Die Weiterentwicklung von der Gnome 2.x Serie, ist in das Mate-Desktop Projekt übergegangen.

 

~$ sudo add-apt-repository „deb http://packages.mate-desktop.org/repo/ubuntu quantal main

~$ sudo add-apt-repository „deb http://repo.mate-desktop.org/ubuntu oneiric main

~$ sudo apt-get update

~$ sudo apt-get install mate-desktop-environment

 
😆

Gnome 3.6 für Quantal Quetzal

Gnome 3 Installieren aus den Quantal  Repos.

ubuntu-12-10-quantal-quetzal

~$sudo apt-get install gnome
~$ sudo apt-get install gnome-tweak-tool


Bildschirmfoto vom 2013-01-01 13:59:37

 

 

Scrollbar Overlays entfernen

~$ gsettings set org.gnome.desktop.interface ubuntu-overlay-scrollbars false